Meine Geschichte                                                                   
 

Name : Manuela

Geboren : Duisburg am 27.10.1975

Verheiratet  : seit 06.04.1995

Kinder : 3 ( 2 Jungs  alter 14 Jahre und 8 Jahre , 1 Mädchen alter 10 Jahre )

Beruf : Haushaltskraft

 

Ich heiße Manuela - Daniela .... und wurde in Duisburg , am 27.Oktober 1975 geboren ! Meine Eltern ließen sich scheiden , da war ich gerade 11 Jahre alt und mein Bruder 3 ! Ich habe sehr viel geweint , doch meine Mutter meinte immer zu mir , daß ich oft gesagt hätte , sie solle sich von ihm trennen ! *lach* Daran kann ich mich nicht erinnern , es gesagt zu haben ! Auf jedenfall , haben sie sich gegenseitig mit dem Umzug geholfen und gingen dann ihre Wege ! Meine Mutter brachte dann öfters einen Mann mit nach Hause , den ich erst sehr Nett fand , doch mit der Zeit , entpuppte er sich , zu  einen miesen Schwein ! *sorry* , aber es war so !!! Er verdrehte meine Mutter die Augen , versprach ihr den Himmel auf Erden ! Doch als kein Geld mehr da war , zwang er sie , anschaffen zu gehen und setzte sie auf Drogen ! Jedes Wochenende , machten sie Party's im Wohnzimmer und ich durfte am nächsten Tag , alles beseitigen ! Jeden Abend war unsere Mutter nicht zu Hause und Nachts , als mein Bruder und ich schliefen , bekamen wir mit , wie er unsere Mutter , wenn sie nach Hause kam , zusammen schlug ! Vielleicht , weil sie mit wenig Geld nach Hause kam oder ihm Geld unterschlagen hatte , sie mußte ihm alles abgeben ! Als wir mit ihm und noch einen Kumpel von ihm , in Spanien waren , war an einem Tag , 100 DM weg und meine Mutter beschuldigte mich ! Doch ich verneinte immer , daß ich es nicht war ! Ich habe es auch nicht weg genommen , doch weil sie mir gedroht hatte , mich in einem Heim zu geben , sagte ich , daß ich es doch war ! *waswarichdoof*! Aber Nein , es war nicht Doofheit , es war die Angst , die ich hatte ! Meine Mutter hat mich so weit gehabt , daß ich immer mir für alles die Schuld gab , wenn sie mich schon , mit ihren Augen ansah , wußte ich schon , daß ich für irgendwas bestraft werde ! Ich hatte totale Angst vor ihr , mußte immer das tun , was sie verlangte , aber alles was ich tat , war nie gut genug für sie ! Sogar meine Oma und meine Tanten , erzählten mir , daß , als ich noch Kleiner war , sie mich immer geschlagen hatte , irgendwas fand sie immer , damit sie auf mich einprügeln konnte ! Dann zogen wir um , natürlich zog der Typ von ihr mit ein ! Eines Tages , als ich von der Schule , nach Hause kam , speerte ich mich in meinem Zimmer ein , da der Typ auch da war ! Das passte ihm nicht und er schrie und drohte mir ! Wenn ich nicht die Türe auf gemacht hätte , hätte er sie mir eingeschlagen ! Dann wurde ich mehr und mehr , in der Schule schlechter , daß viel natürlich auf und meine Lehrerin bot mir an , mit einem Vertrauenslehrer zu reden ! Wochen später , tat ich das auch , jeden Tag , in der Pause , redeten wir über meine Probleme zu Hause ! Er machte dann den Vorschlag , daß ich zu ihm ziehen kann , doch erst wollte er natürlich ein Einverständnis von meiner Mutter haben ! Na klar , sie war einverstanden und nach der Schule , bin ich nach Hause und habe meine Sachen gepackt ! Doch wer kam nur , um sich von mir zu verabschieden ? Meine Oma und mein Opa , ja sie waren da , nur meine Mutter nicht und wie gerne hätte ich von ihr gehört , daß sie mich lieb hat und ich ihr fehlen würde ! :-((  Tja , der Leher holte mich dann ab und ich bekam ein eigenes Zimmer , seine Frau und seine 11 jährige Tochter , waren sehr nett und lieb zu mir , doch das alles sollte in ein paar Wochen , anders sein ! Jeden Tag mußte ich lernen und wenn es so nicht richtig war , wurde ich angeschrien ! Mit meiner Mutter durfte ich am Telefon gar nicht reden und einmal hatte der Lehrer zu mir gesagt , ich wäre genau wie meine Mutter ! Aber in welcher Hinsicht ? Ich war nie und wollte auch nie , wie meine Mutter sein ! Nach und nach , gab es immer mehr ärger , angeblich hätte ich die Tochter absichtlich geschubst , dann warf man mir vor , ich wäre keine Jungfrau mehr und sei Schwanger , weil ich meine Periode nicht bekam ! Er machte mit mir einen Schwangerschaftstest , obwohl ich betonte , keinen Geschlechtsverkehr gehabt zu haben , weder noch , einen Freund gehabt zu haben ! Irgendwann dann , hat er mir gesagt , daß wenn ich nach der Schule nach Hause komme , ich meine ganzen Sachen packen kann , weil mich mein Vater  zu sich nimmt ! Sie hätten von mir die Schnautze voll und ich weiß gar nicht , was ich angestellt haben sollte ! Als ich dann meine Sachen zusammen hatte , kamen sie rein und kontrollierten , ob ich auch nur meine Sachen eingepackt habe ! Nur leider habe ich den Farbkasten vergessen , auszupacken und sie schriehen mich an , daß ich mein Abschiedsgeschenk , was sie mir geben wollten , vergessen könnte ! Es gab auch kein Abschiedsgruss , als mein Vater mich abholte ! *lach* Darauf konnte ich auch gut verzichten , ich war froh , daß ich da nicht länger bleiben mußte ! Mein Vater brachte mich direkt zu seinen Eltern , da sollte ich bleiben , weil er sich nicht um mich kümmern konnte ! Ich liebe meine Oma und meinen Opa , sie waren immer für mich da und sie haben mich nicht angeschrien oder geschlagen ! Aber als ich dann anfing zu rauchen , da ich in einer Clicke war , war jedeweile meine Schachtel weg , die ich in meinen Schrank versteckt hielt ! *lach* Egal , ich hatte ja mein Taschengeld , so konnte ich immer eine neue Schachtel kaufen ! *gg*  Meine Oma hat aber nie was gesagt oder mir es verboten ! :-))  In der Zwischenzeit holte mein Vater , meinen Bruder  von unserer Mutter weg und er kam dann zu unsere Tante , also der Schwester von meinem Vater ! Doch ein halbes Jahr darauf , trat unsere Mutter wieder in unser Leben und holte uns wieder zu sich ! Sie war von den Typen getrennt und sie sagte mir , daß sie froh gewesen sei , mich weg geschickt zu haben ,  denn er wollte mich auch anschaffen schicken , sobald ich 15 Jahre alt geworden wäre und das er oft gedroht hatte , uns um zubringen ! *schrecklassnach* Sie hatte aber wieder einen neuen kennengelernt , der ihr half , von den Drogen und von den Typen , los zu kommen , aber auch er entpuppte sich als ein Misstkerl ! Er gab ihr schwer verdientes Geld aus , als sie ihre eigene Wirtschaft in Wattenscheid hatte und hatte sie einmal protal zusammengeschlagen,so daß sie ins Krankenhaus mußte ! Zu der Zeit , war ich mit meinem jetzigen Mann zusammen , der alles auch mit bekommen hatte , wie von meiner Mutter der Mann , sie behandelt hatte und wie meine Mutter mich behandelte ! Später dann , als meine Mutter die Wirtschaft auf gab , zogen wir zurück , nach Oberhausen , sie trennte sich dann von ihrem Mann und wir zogen zu einer Freundin von ihr , anschließend zogen wir zu einer anderen Freundin , die auch zwei Kinder hatte und zu der Zeit , auch Schwanger war ! Doch mein Bruder und ich , waren nie mit unsere Mutter zusammen und haben auch nie was zusammen unternommen ! Ich mußte auf meinen Bruder aufpassen und ihn überall mit nehmen ! Abends ging meine Mutter in einem Pub kellnern und Morgens mußte ich zu sehen , wie mein Bruder und ich , zur Schule kamen ! Irgendwann hatte meine Mutter entlich eine Wohnung gefunden und ich bekam entlich mein eigenes Zimmer , doch das schlimmste für mich war , daß ihr Mann plötzlich auch mit ein zog ! :-((  Gerade so einer , der sie zusammengeschlagen und ihr Geld ausgegeben hat ! Ich habe meine Mutter noch nie verstanden ! Als dann mein letzets Schuljahr näher rückte und ich vor hatte , eine Lehre zu machen , gab es eine große Diskusion und so brachte sie mich wieder dazu , daß zu machen , was sie wollte , nämlich weiter Schule zu machen um dann im Bereich Gesundheitswesen , zu arbeiten ! Nach der Schule mußte ich dann einkaufen gehen , die Wohnung machen und wenn mein jetziger Mann da war , mußten wir beide , was für sie erledigen ! Meine Mutter lernte dann wieder einen anderen Mann kennen ,(der einen Sohn mit brachte ) und nach ein paar Monaten hatten sie geheiratet ! Hinterher hatten mein Mann und ich , so die Schnautze voll , daß wir uns sagten , wir ziehen zusammen , doch bevor wir zusammen ziehen konnten , war ich dann  Schwanger geworden , geplant war es mehr oder weniger ! So ging alles ganz schnell , ich meldete mich von der Schule ab und fuhr mit meinen Mann zu unserer eigenen Wohnung in Gelsenkirchen , die wir renovierten , fuhren zum Standesamt , um einen Termin zu machen , ich schlief noch vor dem Hochzeitstag zu Hause , meine Mutter machte mich dann am nächsten Morgen fertig und fuhren  nach Gelsenkirchen , holten meinen Mann ab und ab zum Standesamt ! *gg*  Doch die Hochzeitsfeier war eine Katastrophe , denn seine und meine Mutter , konnten sich nicht ausstehen , jedeweile gab es dann Krach , auch auf Geburtstage ! Dann , als ich noch Unterhalt von meinem Vater bekommen sollte und meine Mutter es haben wollte , hatte ich ihr gesagt , daß sie das Geld nicht bekommt , sondern mir zu steht und dann war der Kontakt zwischen uns abgebrochen ! Als ich dann meinen Sohn , 1995 bekam , meldete sie sich , kam auch ins Krankenhaus und fing aber wieder mit dem Unterhalt an , so daß mein Mann ihr die Telefon-rechnung hin hielt , die wir wegen ihr bezahlen mußten ! Ich war auch doof , ich hatte nämlich ihrTelefon auf meinen Namen laufen gehabt ! Auf jeden Fall , hatten wir danach wieder keinen Kontakt mehr und langsam aber sicher , kamen meine Ängste und dann Panik zum vorschein ! Ich konnte fast nichts mehr , nicht alleine sein , mich um mein Sohn kümmern , geschweigedenn , die Wohnung verlassen ! Viele male war ich schon im Krankenhaus , doch es wurde nichts festgestellt , fast jeden Tag , saß ich beim Arzt und bekam pflanzliche Medikamente , zur Beruhigung ! Doch es war alles nur für kurze Dauer ! Immer mehr zog ich mich zurück , habe alles in mich hinein gefressen ! Doch auf meinen Mann , konnte ich mich immer verlassen , er hatte alles für mich gemacht und getan , dabei habe ich mir immer eingeredet , daß ich ihn überhaupt nicht verdient hätte ! Später dann , hatte ich wieder ein Verlangen nach meiner Mutter und wir sprachen uns aus , waren wie richtige Freundinen , doch Monate später , kam Abends , gegen 22 Uhr , ein Anruf von ihren Mann ! Ich weiß es genau , weil da mein Mann , Mittagschicht hatte und auch um 22 Uhr zu Hause war , er hatte den Anruf entgegen genommen ! Er erzählte mir danach , daß meine Mutter im Krankenhaus liegen würde , da sie einen Herzinfakt hatte ! Jeden Tag , bin ich sie besuchen gegangen und habe auch ihre Eltern informiert , die mit ihr auch sehr lange keinen Kontakt hatten ! Doch ein Tag , werde ich nie vergessen !!! Ich war bei meiner Mutter am Bett und hielt ihre Hand , als sie plötzlich ihre Augen auf schlug , ich weiß nicht , ob es ein Schock oder ein Schreck war , ich weiß nur , daß ich auf schrie , raus geschickt wurde und ich dann von Ärzten versorgt wurde , weil ich Herzrasen , schwindel , zittern , Atmenot und mir alles taub wurde , so taub , daß ich nicht richtig sprechen konnte ! Sie wollten mich auch , wenn es nicht nach ließ , für einen Tag , da behalten , doch nach 1. Stunde ging es mir wieder besser , aber ich konnte nicht wieder zurück , zu meiner Mutter !Am nächsten Tag , wollte ich auch erst nicht zu ihr , ich wollte nie wieder zu ihr , doch irgendwas trieb mich doch zu ihr , es war , als hätte sie nach mir gerufen !*schoneigenartig* Wochen später kam sie ins Normale Zimmer , sie war in einem Wachkoma , lustig war es auch manchmal , doch einmal packte sie mich , an meine Arme , sah mich böse an und sagte mir was , was ich aber nicht verstand ! Ich weiß nur , daß ich wieder Angst vor ihr bekam und mußte meine Tränen verbergen !Heute lebt sie in einem Pflegeheim in Duisburg-Meiderich , ich gehe sie kaum besuchen , wie auch , mit jetzt drei Kinder und ich kann es nicht ertragen , sie da zu sehen ! Und weil ich nicht viel komme , machten ihre Eltern mir Vorwürfe , ich würde sie im Stich lassen usw. ! Nur die Schwester von meinem Opa , versteht mich und erzählte meiner Oma , daß ich öfters bei meiner Mutter anrufe , was ich auch kaum mache ! Weil ich mir auch sage , daß ich mein eigenes Leben habe und meine eigene kleine Familie , für die ich da sein muß ! Klar wird sie immer meine Mutter bleiben , doch ich kann doch nicht jeden Tag bei ihr sitzen , so wie es meine Oma von mir verlangt ! Wie oft hat meine Oma mich angerufen und mir die Ohren voll gejammert , wie oft habe ich ihr gesagt , daß sie auch an ihr eigenes Leben denken soll und nicht nur jeden Tag , bei ihrer Tochter sitzen soll ! Das letzte Telefonat verlief so , daß sie mich eine hinterlistige oder hinterhältiges Miststück nannte und dann kam kein Kontakt mehr zu stande  Ich war traurig aber auch  Froh ,daß meine Oma mich dann in Ruhe ließ . Ich lebe mein Leben , ich lasse mir von keinem mehr vorschreiben , was ich zu machen habe , sie können auch ruhig über mich reden und sich über mich ärgern , denn daß ist alles nicht mehr mein Problem ! Heute , wir haben Oktober 2009 , es ist nun 12 Jahre her , rief mich mein Opa an und erzählte mir , daß die Oma im Krankenhaus liege . Sie habe einen Herzinfarkt , einen Schlaganfall , wo sie nun halbseitig gelähmt ist und eine Lungenentzündung . Sie wird wohl sterben ! Nun , dazu kann ich nichts sagen ... 12 Jahre melden die sich nicht mehr und jetzt , wo Oma im Sterben liegt , da werde ich angerufen . Also ich kann nicht da so einfach hin gehen , ich kann einfach nicht ! Mit meiner Schwiegermutter habe ich seit 2007 keinen Kontakt mehr , ich hatte es satt , mich immer von ihr anmekern zu lassen , selbst die ganzen Feierlichkeiten waren furchtbar , immer gab es ärger , den sie auslöste . Kaum stand ein Geburtstag an , wurde mir schlecht , bekam Bauchkrämpfe . Auch mit ihrer Tochter habe ich den Kontakt abgebrochen und daß nur wegen einer Schnuller . Meine Tochter war da drei Jahre alt und fühlte sich nicht gut und wir waren auf Geburtstag vom Schwager . Meine drei jährige Tochter kam zu mir und sagte , daß die Tante ... , ihr die Schnuller weg genommen habe . Die Tante stritt es ab , doch ich glaubte meinem Kind . Ich wollte nicht weiter rum diskutieren und gab meinem Kind eine andere Schnuller aus meiner Tasche . Am nächsten Tag kam sie an meiner Haustüre und drohte mir , dann rief sie ständig bei uns an und legte auf und wir konnten immer ihre Nummer sehen . Aber sie stritt es ab . Dann bekam ich SMS von ihr . Es sollte so aussehen , daß ich einen Geliebten hätte , der vorbei kommen wollte . Sie dachte wohl , daß mein Mann die SMS ließt und wir dadurch streit bekommen und uns wohl trennen . Doch ich zeigte meinem Tigger die SMS , vorallem konnte man auch auf dem Handy , ihre Nummer sehen . Das stritt sie auch ab , als mein Mann sie darauf ansprach . Sie meinte , sie habe diese Nummer gar nicht mehr , sondern unser Schwager . Doch das stimmte auch nicht ! Ich habe oft versucht , nachzugeben und bin wieder hin , aber seitdem war es für mich auch klar , daß ich mit ihr nie klar kommen werde . Seitdem keiner mehr aus der Familie meines Mannes mehr kommt , haben wir schöne Geburtstage und Feste und wir haben unsere Freunde ! Soweit habe ich ein schönes Leben , ich habe einen Mann , der mich liebt und immer zu mir steht , drei wunderbare Kinder , zwei Hunde , ein Haus , einen Campingplatz . Sicher ist es nicht immer rosig , genauso wie bei jeden anderen Familien , gibt es höhen und tiefen !

Schicksalsschlag am 25.11.2009 : Meine Oma ist gestorben . Sie hatte einen Schlaganfall und dazu eine Lungenentzündung ! Da wir aber seit 12 Jahren keinen Kontakt hatten , tut es mir trotzdem sehr leid ,aber auf die Beerdiegung werde ich nicht gehen !

Am 02.12.2009 : Von der Tante meiner Mutter erfahren ,daß nun auch mein Opa im Krankenhaus liegt . Er wurde in seinen Bett aufgefunden , er war zu schwach , um auf zustehen . Er leidet unter einer Zuckerkrankheit und hat sich wohl sein Medikament nicht gespritzt . Dazu wurde der Tante auch mitgeteilt , daß mein Opa auch was mit seinem Herzen hat .

 

 

 

 

 

 



 

   


 

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!